26. Dezember - der Februar

Der 26. Dezember zeigt uns heute seine Botschaften für den kommenden Februar. Was hast du heute Nacht geträumt? Hast du es dir notiert? Während wir heute wieder auf alle äußeren Zeichen achten wollen, die uns Wegweiser für den Februar sind, hat dieser Rauhnachtstag auch wieder eine besondere Bedeutung:

Heute geht es darum, dass wir uns mit unserer inneren Stimme verbinden, Kontakt zu unserer Seele aufnehmen und uns erlauben, den Verstand mal auszuschalten oder leiser zu drehen. Finde heute den inneren Frieden in dir und beginne damit, deine Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Welche Ziele hast du? Wo willst du in einem Jahr sein? Was soll anders sein? Was darf bleiben?

Ich bin der Schöpfer meines Lebens.

Ich erlaube mir, alles loszulassen, was mir nicht mehr länger dient.

Ich heiße meine neuen Wege willkommen.

Heute solltest du:

  • deinen 2. Wunschzettel ungeöffnet verbrennen

  • deine Orakelkarte für den Monat Februar ziehen

  • dein Rauhnachtstagebuch weiter führen (angefangen von deinem Traum der letzten Nacht bis hin zu allem, was dir heute auffällt und begegnet)

  • gern die Krafttiermeditation vom 21. Dezember wiederholen und dein(e) Krafttiere fragen, ob sie noch eine bestimmte Botschaft für dich haben

  • beginnen, dein neues Jahr zu planen. Welche Wünsche, Träume, Ziele hast du? Notiere dir 5 private und 5 berufliche Ziele. Und wenn du magst und du Zeit hast, geh auch schon ans weitere Planen und erstelle Zwischenschritte zum Erreichen deiner Ziele.

  • bereite das Erstellen eines Visionboards vor

  • zum Räuchern sind heute ideal: Mistel, Benzoe, Sumatra (wahlweise auch Beifuss, Lorbeer, Habichtkraut, Holunderblüten, Königskerze oder Muskatnuss statt Mistel. Und Bernstein oder Iriswurzel statt Weihrauch).

Mein Herz, meine Seele
00:00 / 13:14

Deine Journaling Fragen:

Was sind meine Ziele im neuen Jahr?

Wer darf mich im neuen Jahr begleiten?

Wenn ich genauso weiter mache wie bisher, dann...

Wenn ich .... verändere, dann...

Was kann ich künftig weglassen, um mehr ICH zu sein?

Wovon mache ich ab sofort mehr, um mehr ICH zu sein?

Heute solltest du auch...

 

dich intensiv mit deinen inneren Blockaden oder Widerständen auseinander setzen.  

Das heißt, spür mal in dich rein, während du deine Ziele für das neue Jahr aufschreibst, worauf du dich wirklich freust, wovon du ein Grinsen im Gesicht hast und wo deine inneren Verhinderer sich melden und dich ausbremsen wollen.

Genau dort schau genauer hin und enttarne sie, nimm sie an und dann verabschiede sie. Du brauchst sie nicht länger. Vielleicht sind es ja noch nicht einmal deine eigenen Begrenzungen...

Wenn sie sich als sehr hartnäckig erweisen, kann ich dir mein Energetic Clearing anbieten und dich auf energetischer Ebene klären und für dich auflösen. Für alle Infos rund um meine Energiearbeit folge einfach diesem Link:
 

Der Heilstein für den Monat Februar =

der Amethyst:

Lass dich vom Amethyst durch deinen Februar begleiten.

Er gilt als der Stein für Frieden, Stabilität und Ruhe.

Er hat starke heilende und reinigende Kräfte und ihm wird nachgesagt, dass er die positive Energie und die innere Ruhe verstärkt.

Dein besonderes Ritual für heute

 

Schau mal, ob du ein Glas, eine Vase, ein größeres Gefäß findest, das dein Glücksglas für das neue Jahr wird. Stell es an einen schönen Platz und immer, wenn dir im neuen Jahr etwas passiert, das dir eine besondere Freude macht, etwas, an das du dich gerne zurück erinnern wirst, schreibe es auf einen Zettel, falte ihn und wirf ihn in dieses Glas. (Natürlich darf auch deine Familie mitmachen und das Glas füllen).

Und immer, wenn du im Laufe des Jahres mal einen schlechten Tag haben solltest, nimm dir das Glas und die Zettel vor und tauche ein in die schönen Erinnerungen.

Hast du im letzten Jahr schon ein solches Gefäß gehabt? Dann ist heute der perfekte Tag, es dir (zusammen mit deinen Lieben) gemütlich zu machen und dieses vergangene Jahr gemeinsam Revue passieren zu lassen.