top of page

Die heutige Thomasnacht, benannt nach dem Apostel Thomas, ist zugleich auch der Tag der Wintersonnenwende, an dem wir den Geburtstag der Sonne feiern. Der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres schenkt den Menschen die Hoffnung, dass von nun an alles wieder bergauf geht. Dass die Zeit der Dunkelheit und der Täler vorbei ist und dass es von nun an wieder mit Zuversicht und Leichtigkeit durch das Leben gehen darf. 

Wir sollten den Tag heute dazu nutzen uns in einem inneren Rückzug mit unseren Schattenthemen zu beschäftigen, loszulassen, uns innen wie außen zu reinigen und das innere Leuchten zu (re-)aktivieren. 

Wie das geht und was du im Einzelnen tun kannst, erfährst du nun hier.

Reinige dein Haus
Reinige dein Haus

Reinige und ordne dein Haus. Welche Stellen wollen sortiert und aufgeräumt werden? Putze die Ecken. Sortiere Belege weg. Mach eine Sicherungskopie deiner Daten. Bezahle Rechnungen. Fordere offene Rechnungen ein. Gib Ausgeliehenes zurück. Kläre, wenn es noch etwas zu klären gibt. Schaffe dir eine Wohlfühlatmosphäre auf allen Ebenen.

press to zoom
Räuchern zur Wintersonnenwende
Räuchern zur Wintersonnenwende

Räuchere dein Haus (wie du das machst, findest du im Video auf der Rauhnächte Startseite) entweder mit einer speziellen Wintersonnenwendemischung oder Reinigungsmischung oder mit Salbei, Mhyrre oder Beifuß.

press to zoom
Runenmagie zur Wintersonnenwende
Runenmagie zur Wintersonnenwende

Bringe diese Runen NACH dem Räuchern an deinen Türen und Fenstern an, die nach draußen führen. Dies kannst du auch sinnbildlich tun, indem du die Intention dazu setzt, ohne dass du sie wirklich aufmalst. Sie beschützen dein Haus während der Rauhnächte und erlauben allen Bewohnern deines Hauses, gesunde Grenzen zu setzen und die der anderen zu wahren. Zusätzlich schärfen sie deine Anbindung zur Weisheit der Quelle in dir, Botschaften zu empfangen, wahrzunehmen und verstehen zu können.

press to zoom
Umgib dich mit Grün
Umgib dich mit Grün

Traditionell wird heute der Baum aufgestellt und geschmückt. Solltest du keinen Baum haben wollen, so hole dir ein paar immergrüne Zweige in dein Haus. Das Grün soll dir in der dunkelsten Nacht des Jahres Hoffnung schenken und dir zeigen, dass das Licht und das Leben immer wieder kehren. Selbst wenn es noch so düster und kalt ist, die Natur zeigt uns, dass alles nur ruht und wir darauf vertrauen können, dass nach jeder noch so dunklen Zeit, das Licht sich immer wieder seinen Weg bahnt.

press to zoom
Göttergaben
Göttergaben

Lege auf eines deiner Fensterbretter oder an einem speziellen Platz draußen deine Gaben an diejenigen Götter und Geistwesen ab, die dich durch deine Rauhnächte begleiten werden. Das können Nüsse sein, Äpfel, Birnen und Milch. Je nach Gott ist auch Würzbier oder Wein gern gesehen. Du selbst kannst heute Abend einen Früchtetee, z.B. einen Hibiskustee, genießen und in Gedanken mit deinen Seelenwesen anstoßen.

press to zoom
Licht- und Schattenritual
Licht- und Schattenritual

Gehe im Hellen raus in die Natur und huldige dem wenigen Licht, das heute erstrahlt. Tanke es bewusst auf und danke ihm, dass es immer scheint und immer scheinen wird. Genieße bewusst das Draußen sein und lass deine Schatten des vergangenen Jahres dort zurück. Gib sie ab an die Natur und erlaube dir, befreit und leichter wieder nach Hause zu kommen. Eine Anleitung zu den Licht- und Schattenritualen findest du im Video weiter unten.

press to zoom
Lass es Licht werden
Lass es Licht werden

Hol dir Licht in dein Haus. Sobald die Sonne untergegangen ist, lass dein Haus erstrahlen in Licht. Zünde Kerzen an. Mach es dir so richtig gemütlich und kuschelig. Und entzünde heute alle 5 Kerzen deines Adventskranzes. Solltest du noch die Jahreskerze aus diesem Jahr haben, zünde zunächst diese an und entzünde mit ihrem Licht die Jahreskerze für das neue Jahr. Wenn du magst, entzünde mit deinen Lieben ein Feuer im Garten, wärmt euch, tanzt drum herum, erzählt Geschichten.

press to zoom
Meditation
Meditation

Nimm dir Zeit für dich. Selbst der kleinste Moment nur für dich ist wunderbar, um dich auf deine kommenden Rauhnächte einzustimmen. Setze dich an deinen Altar, verbinde dich mit deinen Ahnen, deinen Geistführern, den Göttern ... = lade ein, wer dich während der Rauhnächte begleiten, leiten und beschützen soll. Wer darf dir Botschaften schicken, die dich durch das neue Jahr leiten sollen? Lade auch dein Krafttier ein (weiter unten findest du eine Meditation dazu), bei dir zu sein.

press to zoom
Basisches (Fuß-)Bad
Basisches (Fuß-)Bad

Jetzt hast du dein Haus gereinigt, geräuchert, geschützt, hast deiner Seele etwas Gutes getan, hast deinen Gedanken in der Natur nachgehangen, Schattenthemen verabschiedet und dir Zeit für dich genommen. Nun reinige und verwöhne deinen Körper. Gönn dir ein basisches (Fuß-)Bad, das Wasser gern mit Lavendel versetzt, schließe deine Augen und spüre, wie wohlig es ist, sich dem Wasser hinzugeben und zu entspannen. Genieße das Nichtstun und das Getragen werden des warmen Wassers.

press to zoom
Deine 13 Wünsche
Deine 13 Wünsche

In einem wirklich entspannten Moment formulierst du nun deine 13 Wünsche, die du für das neue Jahr hast. Schreibe 13 Wünsche auf 13 kleine Zettel und falte diese so zusammen, dass du am Ende wie 13 kleine Lose hast. Pro Rauhnacht wird einer dieser Wünsche ungeöffnet gezogen und verbrannt. Der Wunsch, der am Ende übrig bleibt, ist der, um dessen Erfüllung du dich im neuen Jahr kümmern darfst. Um alle anderen Wünsche kümmert sich das Universum. Siehe Video weiter unten.

press to zoom
Kartenlegen
Kartenlegen

Wenn du dir selbst gern die Karten legst, ist heute ein guter Tag dazu. Lege dir jetzt schon die Karten für das neue Jahr oder hole dir den Rat der Karten, was du während der Rauhnächte beachten sollst. Mal schauen, was sie dir verraten wollen. Wenn du ein ausführliches Neujahrsreading von mir erstellt haben möchtest, kannst du dieses hier buchen.

press to zoom
Für alle Singles
Für alle Singles

Wenn du Single bist und dir eine neue Partnerschaft wünschst, dann steige heute Nacht von der anderen Seite in dein Bett und lege dich dann mit dem Kopf ans Fußende. Wenn im kommenden Jahr ein*e neue*r Partner*in auf dich wartet, wirst du laut der Überlieferung von ihm / ihr träumen und seinen / ihren Namen im Traum offenbart bekommen.  ​ Du kannst auch nachts an einen See gehen und ins Wasser schauen. Man sagt, dass dir dann das Gesicht deines / deiner Zukünftigen entgegen blickt.

press to zoom
Triff dein Krafttier2022
00:00 / 25:58

Eine schöne Übersicht zur Bedeutung von Krafttieren findest du hier:  http://www.schamanische-krafttiere.de/

 

Affirmation zur Wintersonnenwende:

Ich lasse die Schatten des Jahres hinter mir

und öffne mich dem neuen Licht.